BaM MOC: Post von Marco und Sohn

BaM MOC: Post von Marco und Sohn

Wenn der Vater mit dem Sohne… oder so ähnlich fängt es sicherlich in vielen Kinderzimmern an, wenn es um den Einstieg in die LEGO Welt geht.

Mit der heutigen Vorstellung von LEGO MOCs (My Own Creation) unserer Mitglieder lässt unser Mitglied Marco mit seinem Sohn „die Post abgehen“!

Aber seht selbst die neuste Innovation der Post-Zustellung:

„Post mit Drohnenabschussanlage“

Nachdem ich gehört habe, dass wir eine Gemeinschaftsanlage auf dem Bricks am Meer aufbauen wollen, kam mir schnell der Gedanke „He, da wollen wir mitmachen!“. Mein Sohn und ich haben überlegt, was in einer Stadt so alles an Gebäuden steht, nur konnten wir uns nicht gleich auf ein gutes Gebäude einigen.

Zur Hilfe kam dann der Zufall, als wir einen altmodischen, aber sehr persönlichen Brief an seinen Patenonkel in den Händen hielten. „Der muss noch zur Post!“ hieß es und Schwupps … „Genau, wir bauen eine Post!“ Gesagt getan und an dem Abend saßen wir im Kinderzimmer auf dem Boden umringt von einem LEGO Haufen. Die nächsten Stunden waren interessant, denn wir kamen gut voran. Der Sockel war grob fertig, genauso wie das Kind und anschließend auch der Papa. Die Quittung – Augenringe bis nach Meppen. Der zweite Tag war sehr, sagen wir mal „diplomatisch“ und jeder von uns versuchte sich für die eigenen Ideen stark zu machen. Stark waren auch die Argumente. „Papa, die Inneneinrichtung mache ich, denn hier im Haus machst Du ja auch nur den Hausbau!“ „Ähm… gut?!“ sagte ich und hörte hinter mir das Glucksen meiner Frau. Mittlerweile kann ich auch Saugen und Abwaschen ~hust~. Jedenfalls war dann die Hausaufteilung und die Aufgaben, wer was bauen darf verteilt. Eingangsbereich für Kunden links mit Schalter, rechts dann das Paletten Lager und nach hinten raus, Schiebetüren für die Verladung mit einem kleinem Gabelstapler. Nachdem wir dann das Büro OG fertig hatten, schoben wir in der Stube andere „Creator“ Häuser daneben um einen Eindruck zu bekommen. Wir hatten beide die gleiche Meinung zu dem was wir sahen. Öde, da fehlt noch der „Pep“. Aber dann hatte mein Sohn die Idee. „Wir machen eine Drohnenabschussanlage oben drauf… wwwwuuuummmmmmm!“ „Cool“ dachte ich und sagte „Du baust die Drohne, ich bau die Rampe!“. Und so entstand die Post mit Drohnen-Upgrade auf dem Dach.

Wir saßen alltagesbedingt nicht jeden Abend an der Post und letztendlich war es ein Langzeitprojekt.

Wir würden uns sehr freuen, wenn unser Gebäude mal in der Gemeinschaftsanlage stehen wird.

Anzahl der Steine:

Steine sind es so ca. 1000, da einiges sehr grob ist, aber man muss bauen mit dem was man hat!

alle Fotos © Marco  Pastuschka / Bricks am Meer e. V.

Ob das Lied „Hoch auf dem gelben Wagen…“ nun umgedichtet werden muss ist nicht bekannt. Aber eins ist sicher: wir freuen uns dieses MOC bald live zu sehen


Schreib uns gerne eure Meinung in die Kommentare!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.