SOS Kinderdorf Worpswede: Spielen, wo andere Sport machen

SOS Kinderdorf Worpswede: Spielen, wo andere Sport machen

Unter der Leitung des SOS-Kinderdorfs Worpswede fand am 25. und 26. Januar 2020 in der August-Schlüter-Turnhalle in Osterholz-Scharmbek ein LEGO-Wochenende für Kinder und Junggebliebene statt. Wir als Bricks am Meer e. V. haben mit unseren MOCs unterstützt.

Früh am Morgen des 25. Januar um 7:30 trafen sich am Nebeneingang der Turnhalle ein paar kleinäugige Gestalten, die mit unauffälligen Lieferwagen angereist waren.

Die Familien Steampunk-Bosold, O’zapft-is-Oppermann, Brücken-Brüntjen, des Weiteren Knipsi-Mary, Technic-Günther, Quidditch-Jan und Turm-Tammo brachten kartonweise vielfältige Ausstellungsstücke mit, die von den insgesamt etwa 650 Besucher begutachtet wurden.

Neben der Ausstellung gab es viel Platz zum Bauen und Spielen: Kinder (manchmal mit Unterstützung durch die Eltern) konnten ihrer Fantasie freien Lauf lassen und anschließend mit ihren Gebäuden, Fahrzeugen und Figuren in speziellen Themenbereichen (Duplo, City, Raumfahrt und Flugzeuge, Ritter) an Rollenspielen teilnehmen.

Für die, die ein Fahrzeug mit Rückziehmotor gebaut hatten, gab es sogar ein Rennen.

Es gab viele neugierige Fragen und einige Kinder ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen, voller Stolz ihre Werke mit auf die Ausstellungstische zu stellen.

Das pädagogische Konzept „langsam und leise“ zeigte Erfolg, sodass die Besucher und auch wir Aussteller ein schönes, entspanntes Wochenende verbringen konnten. Eltern spielten einträchtig mit ihren Kindern, Kinder spielten miteinander und konnten sich zwischendurch z.B. beim Fußball austoben.

Am Ende ging das Aufräumen dank der Beteiligung vieler Eltern sehr schnell und uns blieb nur noch, René Möllenkamp vom SOS-Kinderdorf und unserer Mary für die reibungslose Organisation zu danken! Vielen herzlichen Dank auch an Jule und Hansi von Superbrickbrothers für die Spende.

Sofern nicht anders angegeben, alle Fotos © Tammo Schröder / Bricks am Meer e. V..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.