Kategorie: Mitglieder

BaM on tour: LEGO World Uetrecht

BaM on tour: LEGO World Uetrecht

Einige reisen, andere bleiben zu hause, aber wir haben ein paar sehr reisefreudige Mitglieder. So waren Marion und Andreas in Uetrecht zur dortigen LEGO World. Das die Niederlande immer eine Reise wert sind, kann man nun in ihrem Bericht nachlesen:

„Manch einer mag denken wir seien verrückt – wir denken, wir sind LEGO-Fan´s.

Und so mag es auch nicht verwundern, daß wir am Freitag, den 19.10. morgens um 5 Uhr nach Ütrecht zur Lego World fuhren.

5 Stunden und ein paar Baustellen später hatten wir pünktlich um 10 Uhr jaarbeurs erreicht.

Die Annahme, wir würden nun „Stundenlang“ an der Kasse anstehen, hat sich direkt in Luft aufgelöst. Es gab lediglich eine Taschenkontrolle, wobei nicht das mitgebrachte Getränk, sonder das Handyladekabel genauer betrachtet wurde und schon ging es weiter zum scannen. Praktischerweise hatten fast alle eine ausgedruckt Eintrittskarte, die es online für 19,50 € gab, dabei. (Vorort hätte man 25 Euro pro Person gezahlt.)
Und schon war man mitten drin in 35.000 m² gefüllt mit bunten Plastiksteinen!

Ein kurzer Blick auf den Lageplan und erst mal ab in die Fan-Zone und zum GBC. (great ball contraption). Nachdem wir unsere Freunde begrüßt und unsere Sachen verstaut hatten, starteten wir einen Rundgang. Nach beeindruckenden MOC´s und viele neue Ideen gab es dann einen Rundgang durch die Messehallen sowie eine Pause am Poffertje Stand.

Da sich die Ausstellungsfläche über 4 Hallen verteilte und immer große Themenbezogen Areale geschaffen wurden, hatte mach nicht das Gefühl, von den Eindrücken erschlagen zu werden. Im Gegenteil, man konnte sich gut auf das jeweilige Angebot einlassen und wie auf den Fotos zu sehen ist, taten das nicht nur die Kinder!

An Ruhepunkten mit Speisen und Getränken mangelte es nicht, allesamt sehr originell und einladend.
Ein weiterer Pluspunkt waren die überall verlegten Teppichfliesen. Sie dämpften die Geräusche, ließen die Kinder auch barfuß spielen und nahmen den Messe-Hallen-Charakter.
Die Gastronomie Preise waren einer Messe entsprechend.

Nachdem wir dann auch unsere Lego World Ütrecht Minifig zusammengesteckt hatten (jeder bekam einen bedruckten Oberkörper) machten wir uns wieder auf den Weg zum GBC um noch eine Weile mitzuhelfen.

Unser Glück war es, das wir den Freitag erwischt hatten! Es war gut Besucht, aber nicht zu voll.
Wir hatten einen wunderbaren Tag mit viel Lego, mit Freunden, mit neuen Eindrücken und netten Gesprächen.
Gegen 17 Uhr machten wir uns auf den Rückweg, wohlwissend, daß es eigentlich Wahnsinn ist, eine solche Strecke zu fahren, um eine ABS Ausstellung anzusehen und mit dem festen Vorsatz, es nächstes Jahr wieder zu machen!

 

Vielleicht sieht man sich dann dort

Steinige Grüße

Marion“

BaM on tour: Dülmener Lego-Aktionstage 2018

BaM on tour: Dülmener Lego-Aktionstage 2018

Klein aber fein. Am vergangenen Wochenende war Bricks am Meer unterwegs im schönen Münsterland. Die 6. Dülmener Lego-Aktionstage standen dieses Jahr unter dem Motto Star Wars und Space, und so folgte ich sehr gerne der Einladung von Organisator Andreas Engemann von den AFOLs Westfalen, mein Tatooine MOC dort auszustellen.

Eingebettet und umrahmt von zahlreichen tollen MOCs und aufgebauten Sets aus unterschiedlichen Themenbereichen standen dabei natürlich die Star Wars MOCs im Vordergrund. Das Imperium der Steine präsentierte mit viel Liebe zum Detail wundervolle Interpretationen von Cloud City und Jakku, die Mitglieder von Rogue Bricks die Schlacht von Crait und Ray’s Home in einem alten AT-AT Walker auf Jakku. Und mitten drin und somit in toller galaktischer Nachbarschaft der Wüstenplanet Tatooine, den ich nun auch einmal in Westfalen ausstellen konnte.

© Nils Ackerhans

Mein persönliches Highlight unter den dargestellten MOCs war Cloud City. Ob Landeplattform, Carbon Freezing Chamber oder die zahlreichen Säle und Korridore, selten habe ich so viel Liebe zum Detail gesehen. Ebenso faszinierend war die Interpretation der Schlacht von Crait, die im Microfighter-Format umgesetzt wurde, um einigermaßen korrekte Größenverhältnisse zu gewährleisten.

© Nils Ackerhans

Jenseits des Star Wars Universums war für viele Besucher sicherlich ein riesiger motorisierter Technic-Schaufelradbagger Höhepunkt der diesjährigen Aktionstage, die mit einem Bauwettbewerb für Kinder nicht nur ihrem Namen gerecht wurden, sondern auch eine tolle Familienveranstaltung waren.

Am Ende waren die Aktionstage mit mehr als siebenhundert Besuchern die bisher am besten besuchten. Klein aber fein? – Nein. Fein. Danke Andreas und den Afols Westfalen.

© Nils Ackerhans

 

BaM on tour: Skaerbaek Fan Weekend 2018

BaM on tour: Skaerbaek Fan Weekend 2018

Eine der ganz großen Termine im Kalender eines jeden AFOLs ist das Skaerbaek Fan Weekend in der gleichnamigen dänischen Kleinstadt in der Nähe der deutsch-dänischen Grenze. Auch dieses Jahr kamen wieder über 1.000 AFOLs aus 27 Ländern, darunter den USA, Japan, Australien und Thailand zusammen um ihre MOCs zu zeigen, mit den LEGO-Designern in Kontakt zu treten und alte und neue Kontakte zu pflegen. Von unserer LUG waren fünf Mitglieder als Aussteller vor Ort, wobei von uns auch andere LUGs wie zum Beispiel zusammengebaut.com vertreten wurden. Das Event streckt sich über fünf Tage und war hervorragend organisiert.

Los geht´s! /\ © Jan Göbel

Donnerstag

Am Donnerstag ging es ins LEGO IDEA HOUSE in Billund. Dieses Haus ist mittlerweile ein Jahr alt und direkt neben der ersten LEGO-Fabrik gebaut. Im Inneren gibt es neben dem großen Tree of Creativity viele verschieden Möglichkeiten, selbst mit Lego-Steinen aktiv zu werden. So kann man Filme drehen, Fische in ein Aquarium setzen oder Pflanzen bauen. Ein kleines Miniland und der AFOL-Bereich sorgen für Inspiration. Eins der ganz großen Highlights ist der Keller. Dort gibt es von den ersten Holzspielzeugen von LEGO bis hin zu den Star Wars Sets einen kompletten Überblick über die Geschichte DER Firma und ihre Produkte und Produktentwicklungen. Besonders schön war am Donnerstag, dass das Haus exklusiv den AFOLs zur Verfügung stand. Im Shop gab es besondere Tagesangebote und einige Designer standen für Gespräche und Autogrammwünsche zur Verfügung.

Ein Tempel der kleinen Steine, immer ein Besuch wert /\ © Jan Göbel
Wer wird nicht neidisch bei solchen Möglichkeiten? /\ © Jan Göbel
Unterschriften vom Design-Team! /\ © Jan Göbel

Freitag

Der Freitag steht ganz im Zeichen des Aufbaus. Wir waren mit unser Micropolis-Anlage sehr schnell fertig, wenn Marion das Regiment übernimmt spurt der Rest. Die Feuerwache von Jan, die Häuser von Irene und die Kleinmocs von Anja und Jan waren schnell aufgebaut. Andreas und Marion brauchten für ihren Teil der GBC-Anlage etwas länger.

Zwei Feiern, zwei Arbeiten – gerechte Aufteilung! /\ © Jan Göbel

Samstag / Sonntag

Samstag und Sonntag stand dann die Ausstellung im Mittelpunkt. Die Bandbreite der MOCs war enorm, von riesigen Ritterburger, Türmen oder großen Stadtanlagen bis hin zu kleinen, sehr feinen MOCs. Es gab eine riesige Maya-Landschaft, eine große GBC-Anlage und viele LKW-, KFZ- und Baumaschinenmodelle. Abgerundet wurde das von Workshops von und mit LEGO-Mitarbeitern oder LUGs. Auch die Führungsetage ließ sich blicken.

Insgesamt knapp 2.500 Besucher nahmen teil.

Tolle Mosaik-Idee /\ © Jan Göbel
Arielle?! /\ © Jan Göbel
Krass! /\ © Jan Göbel
Mal wieder Star Wars…! /\ © Jan Göbel
Unsere Micropolis! /\ © Jan Göbel

 

Montag

Nach dem Abbau am Sonntag Abend stand Montag der Besuch im Mitarbeitershop auf der Agenda. Wir werden hierüber den Mantel des Schweigens decken.

Fazit

Eine riesige Veranstaltung, die hervorragend organisiert war. Auf Grund der Internationalität, der herausragenden MOCs und der Möglichkeit, sich mit Designern auszutauschen lohnt sich ein Besuch in Skaerbaek.

Foto mit dem Chef! /\ © Jan Göbel

 

Fernsehen gucken lohnt sich demnächst wieder – Stammtisch Oktober 2018

Fernsehen gucken lohnt sich demnächst wieder – Stammtisch Oktober 2018

Unser Verein ist bald auf euren heimischen Fernsehgeräten zu sehen! Bricks am Meer hat am vergangenen Freitag das Kamerateam von RTL Nord bei sich zum Stammtisch begrüßen dürfen!

Jan wurde natürlich als Erster interviewt, danach wurden noch einige andere Mitglieder befragt. Und wir ihr euch sicher denken könnt hatten wir bei den Interviews ganz schön viel zu erzählen! Über LEGO® kann man endlos sprechen, denn so ein vielfältiges Konstruktionsspielzeug – ach ihr wisst schon. Unverständlich, dass es als Kinderspielzeug abgetan wird.

Sets und MOC´s /\ © Maria Fichtner
Lecker Essen /\ © Maria Fichtner

Wir hatten auch viele MOC´s zum Bestaunen dabei und haben uns gemeinsam an größeren Sets versucht! Besonders viel Spaß hatten wir beim LUDO-Spiel bauen.

Anschließend wurde auch noch eine Partie gespielt!

LUDO-Spiel /\ © Maria Fichtner

Ihr wollt auch mal dabei sein und die LEGO®-Verrückten im Verein kennenlernen und gemeinsam mit uns fachsimpeln? Kein Problem! Jeden ersten Freitag treffen wir uns in der UrBar im BTB Oldenburg in der Alexanderstraße 207 ab 19:00 Uhr. Kommt uns doch einfach mal besuchen und sei es nur um ein paar MOC´s zu bestaunen, irgendwer hat immer was dabei 😉!

Bricks am Meer e. V. zu Besuch im Legoland Günzburg

Bricks am Meer e. V. zu Besuch im Legoland Günzburg

Letzten Montag trafen sich vier Mitglieder unseres Vereins im Legoland Günzburg. Anja, Jan, Andreas und Kjell nebst Familienmitgliedern haben sich bei traumhaften Wetter einen schönen Tag gemacht. Highlight war natürlich die LEGO-Fabrik, hier kann man lose Steine kaufen. Der Preis von 9,00 EUR je 100g ist zwar kein Schnäppchen, aber als AFOL ist man gewohnt, in den sauren Apfel zu beißen. Besonders die eher selten Steine, wie die neuen Ninjago-Zaunelemente in Gold oder rote Bambusstengel lohnen dann doch einen Einkauf.

Star Wars / © Jan Göbel

Wenn man schon mal da ist, wurde natürlich auch ein Rundgang durch das Miniland getätigt. Hier fallen natürlich die großen Star Wars-Modelle und die maßstabsgetreuen Hochhausmodelle auf. Aber auch in Hamburg, den Niederlanden, Berlin oder Venedig lassen sich viele Details finden. Einige Achterbahnen und Fahrgeschäft wurden ausgiebig genutzt, außerdem konnte man sich im parkeigenen Shop mit selten Sets und Klamotten eindecken.

Venedig / © Jan Göbel

Uns hat es wieder sehr gut gefallen, leider ist der Park für einen Wochenendtrip etwas weit weg. Aber wenn man mal im Allgäu Urlaub macht, sollte man einen Besuch mit einplanen.

Hier geht es zur Galerie

Bricks am Meer-Ausstellung: DANKE für zwei tolle Tage an 3.800 Besucher!

Bricks am Meer-Ausstellung: DANKE für zwei tolle Tage an 3.800 Besucher!

Wir können einfach nur DANKE, DANKE, DANKE sagen für zwei tolle LEGO® Tage in der Wandelhalle Bad Zwischenahn. Unsere Lego-Ausstellung hat unsere Erwartungen wieder einmal übertroffen und es hat unglaublich viel Spaß und Freude gemacht, zu sehen, wie gut unsere Veranstaltung angenommen wurde.

50 Aussteller aus Deutschland, Ungarn und den Niederlanden zeigten auf 700qm ihre MOCs. So konnte man eine coole Time Lap von den LOWLUG-Mitgliedern aus den Niederlanden sehen oder über die technischen Möglichkeiten einer GBC von Maico staunen. Jürgen aus Köln hatte den Kölner Dom mitgebracht, sein Burj Khalifa im gleichen Maßstab stand daneben. Besonders gut kam auch seine SATURN V an. Eine Monorail-Gemeinschaftsanlage, federführend von Schwabenstein 2×3 betreut, viel Star Wars unter anderem von Ruben, Jannes und Jonas, die Freunde vom Steineland Harz + Heide mit verschiedenen Modellen und viele weitere tolle MOCs waren zu sehen.

Lowlug /\ (c) Robert Heinke

Großen Anklang fand auch Wolfgangs Bad Zwischenahn-MOC mit dem Anleger im Kurpark, dem Bootsverleih, dem Strandcafe und den drei Fahrgastschiffen. Sein neustes Projekt ist die St. Johannis-Kirche. Sehr gut kam auch die große Modelleisenbahnanlage der AFOLs Lausitz an. Es ist immer schön längere Züge zu sehen. Sven war wieder mit den Feuerwehrfahrzeugen da, Ralf mit seinen Burgenmodulen, Wolfgang und Anna mit Sparschweinen und so weiter…

Jörns Maislabyrinth /\ (c) Robert Heinke

Unser noch junger Verein war in voller Stärke vertreten. Viele von uns haben zum ersten oder zweiten Mal auf einer Ausstellung ihre Bauwerke präsentiert. Tinas Modularhäuser, Dietmars Steam Punk, Bastelandis Klein-MOCs, Tammos Fantasiemodelle, Jörns Maislabyrinth oder Anjas und Jans Feuerwache kamen gut an. Arne hat sein MOC vom Bahnhof in Hogsmeade aus den Harry Potter-Filmen gerade noch rechtzeitig fertigbekommen. Besonders freuen wir uns, dass mit Nils ein neues Mitglied gewonnen wurde, sein Tatooine-MOC mit einem Rancor als King Kong war klasse. Als Gemeinschaftsprojekt konnten wir zusammen mit AFOL-Freunden eine schöne Microscale-Anlage präsentieren.

Der traditionelle AFOLs Abend auf der MS Bad Zwischenahn war super, es passte einfach alles, die Stimmung war entspannt, das Essen lecker und der Sonnenuntergang über dem Zwischenahner Meer der perfekte Abschluss.

Eisenbahnanlage der AFOLs Lausitz /\ (c) Robert Heinke

Unser Dank geht an alle Helfer, Aussteller und Freunde für eure Mühen, eure Hilfsbereitschaft, eure Freundschaft und euren Einsatz in allen Lagen. Nur als TEAM waren wir stark und das haben wir bewiesen.

Besonderer Dank geht aber an:

+ Denise und Henning und das ganze Team der Kurverwaltung Bad Zwischenahn
+ Andres Lehmann und Matthias Kuhnt von Zusammengebaut.com
+ Ilka vom Bad Zwischenahn Journal
+ Can von Rebaz Grill
+ Christian Korte von der NWZ
+ Das Team der Weißen Flotte Bad Zwischenahn
+ Martin Schild
+ BILD Bremen

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.