Kategorie: Mitglieder

Das war sie, die Bricks am Meer 3.0

Das war sie, die Bricks am Meer 3.0

Nach vielen Stunden der Vorbereitung war es am Wochenende endlich soweit, die Bricks am Meer 3.0 stand in den Startlöchern.

Anders als die beiden Jahre zuvor, stand uns für den Um- und Aufbau dieses Mal lediglich der Freitag und nicht bereits der Donnerstag zur Verfügung. So sah man am Freitag bereits morgens um fünf Uhr die ersten Mitglieder des Bricks am Meer e.V. mit kleinen Augen, aber großer Motivation in der Wandelhalle werkeln. Und dank des Einsatzes standen dann tatsächlich auch um 10 Uhr alle Podeste und Tische an ihrem Platz und die Aussteller konnten kommen. Das taten sie auch zahlreich. Etwa 70 Aussteller aus drei Ländern (Deutschland, Niederlande und Ungarn) reisten zu uns nach Bad Zwischenahn, um uns mit ihren großartigen Bauten zu unterstützen. So waren die 700 m² Ausstellungsfläche auch schnell gefüllt und die Halle fertig für den Besucheransturm.

© Jan Göbel

Am Samstag öffneten die Tore um 10 Uhr und die ersten Besucher warteten schon auf den Einlass. Zu sehen gab es viel. Die Lowlug aus den Niederlanden kam mit 17 Leuten vorbei und verzauberten die Wandelhalle mit einer magischen Hexenwelt. Hier gab es viel zu entdecken von tollen bewegten Szenen bis hin zu großartigen Bautechniken. Ebenso beeindruckend war aber auch die große Hausfassade, die Lkw-Modelle und die ferngesteuerte Krabbe im Friends-Design.

Hexenwelt /\ © Jan Göbel
Hexenwelt /\ © Jan Göbel

Gabor aus Ungarn brachte diesmal ein wunderbar buntes Korallenriff mit, über dem eine Luxusyacht schwebte. Im wahrsten Sinne des Wortes, denn das Boot hing an Drachenband von der Saaldecke.

Aber auch unsere Mitglieder ließen sich nicht lumpen und brachten mit, was ihre LEGO-Zimmer hergaben. Dietmar zeigte seine Version der Nautilus aus „20.000 Meilen unter dem Meer“ und seine tollen Steampunk-Kreationen. Von der Familie Morgen gab es mit ihrem Ninjago-Layout ein Familienprojekt zu sehen, an dem die ganze Familie gebaut hat. LEGO verbindet eben die Generationen. Gut kamen auch das Quidditch-Turnier von Jan und Anja und der Monorail-Bahnhof von Marion und Andreas bei den Besuchern an.

Quidditch-Turnier /\ © Jan Göbel
Monorail-Bahnhof /\ © Jan Göbel
Nautilus /\ © Jan Göbel

Nils enführte uns in den wilden Westen und Tammo mit seinem Dangast-MOC an die heimische Nordseeküste. Auch die Fußballfans kamen nicht zu kurz und konnten das Weserstadion von Andreas und Kjell bestaunen. Das Heartlake-Layout von Arne und Emma ließ nicht nur kleine Mädchenherzen höher schlagen und die fahrenden Züge auf der Gemeinschaftsanlage sorgen für große leuchtende Augen. Günter brachte nicht nur seine Technikmodelle zum Ansehen mit, sondern ließ die kleinen Technikfans auch selbst durch den Racerparcour heizen. Und Mary zeigte mit ihren tollen Bildern, dass man mit LEGO nicht nur bauen kann, sondern davon auch wundervolle Fotos schießen kann.

Weserstadion /\ © Jan Göbel

Die größte logistische Leistung zeigten jedoch Matthias und Tina, die es geschafft haben, sich selbst und eine ca. 2,5 m lange Big Boy mit dem Smart aus Stuttgart zu uns in den Norden zu bringen.

Alles in allem war es ein wundervolles Wochenende. Wir sagen daher Danke, an alle Aussteller für ihre tollen MOCs, an unsere Mitglieder, für den reibungslosen Ablauf und die Unterstützung, an die Kurverwaltung für die Hilfe und nicht zuletzt an die ca. 5.100 Besucher, die die Ausstellung zu etwas großem gemacht haben. Vielen Dank.

Natürlich wird es hier bald auch weitere Fotos zu sehen geben. Hierfür richten wir eine Galerie ein. Das wird aber noch ein paar Tage dauern, da wir erst alle Bilder sammeln und sichten müssen.

Und weil es uns allen soviel Spaß gemacht hat, kommen wir wieder in die Wandelhalle. Die Bricks am Meer 4.0 findet statt am 18. und 19. April 2020. Wir freuen uns auf euch.

© Jan Göbel

 


–>> Fotos

–>> Presse


 

 

Stammtisch April 2019: Vorbereitungen auf Bricks am Meer

Stammtisch April 2019: Vorbereitungen auf Bricks am Meer

Auch wenn es der erste Ferientag war fanden sich wieder einige Mitglieder zum freitäglichen Stammtisch in der UrBar des BTB ein. Da in knapp drei Wochen unsere große Ausstellung „Bricks am Meer 3.0“ in der Wandelhalle Bad Zwischenahn ansteht, haben wir uns dieses mal mit der Planung und den letzen Infos beschäftigt. Jan hatte hierzu ein paar Zahlen, Daten und Fakten zusammen getragen:

Es kommen knapp 70 Aussteller aus drei Ländern mit knapp 100 MOCs. Das größte MOC wird zirka 300 x 200 cms groß sein, dass kleinste 6×6 Noppen. Vorher müssen aber über 450 Tische, Stühle und Bühnenelemente bewegt werden. Das wird ein „Spaß“.

Nachdem dem „offiziellen“ Teil folgte der gemütliche. Jörn hatte sein neustes Modell mitgebracht, ein voll eingerichtetes Gebäude auf 48 x 48 Noppen. Gerade die Inneneinreichtung fand großes Interesse. Das Modell wird auch in Bad Zwischenahn zu sehen sein.

Jörns MOC /\ © Jan Göbel
Jörns MOC /\ © Jan Göbel
Jörns MOC /\ © Jan Göbel
BaM on tour: Zu Besuch bei der Floating Bricks 2019 in Hamburg

BaM on tour: Zu Besuch bei der Floating Bricks 2019 in Hamburg

Am 23. und 24. März 2019 waren Chrissi als Besucher und Andreas als Aussteller zu Besuch auf der in Hamburg befindlichen Ausstellung „Floating Bricks“. Diese ist die größte LEGO Ausstellung Norddeutschlands, dementsprechend gab es viel zu entdecken!

In der beeindruckenden Location, direkt im Millerntor-Stadion gelegen, konnten auf 1.500 qm von rund 10.000 Besuchern die Werke aus den bunten Steinen bestaunt werden. Dabei war für den Geschmack eines jeden AFOL etwas geboten: Von klassischem LEGO aus den 50er Jahren, über faszinierende TECHNIC-Modelle bis hin zu detailgetreuen Star Wars-Modellen war alles mit dabei. Zum Mitmachen gab es für die Besucher in diesem Jahr einen Parcours, durch den man verschiedene Fahrzeuge steuern konnte.

Andreas hat seine Klein- und Kleinstmodelle ausgestellt, man auch wieder auf der Bricks am Meer 2019 bestaunen kann.

Wir bedanken uns für die Gastfreundschaft und freuen uns auf eine Neuauflage im nächsten Jahr!

Hier ein paar Impressionen:

Burg mit Gelände / Floating Bricks 2019 /\ © Andreas Hugel
Moonbase / Floating Bricks 2019 /\ © Andreas Hugel
Floating Bricks 2019 /\ © Andreas Hugel
Floating Bricks 2019 /\ © Andreas Hugel
Floating Bricks 2019 /\ © Andreas Hugel
Floating Bricks 2019 /\ © Andreas Hugel
Bricks@School: Steine-Transport und Brick-Pong könnte bald olympisch werden!

Bricks@School: Steine-Transport und Brick-Pong könnte bald olympisch werden!

Die über 30 Kinder der Grundschule Jeddeloh, die am vergangenen Freitag bei Bricks@School mitgemacht haben, könnten unseren Spielen noch zu großem Ruhm verhelfen! So engagiert und voller Freude waren sie bei Spielen, wie „Steine-Transport“, „Steine fühlen“, „Six-Bricks“, „Racer-Parkour“ über „Brick-Pong“ und „Montagsbauer“ dabei!

Sie gaben sich alle Mühe so viele Frösche, wie möglich in die diversen Becher bei „Brick-Pong“ hüpfen zu lassen, dass man ihren Sportgeist nur bewundern konnte. Auch unser Team, welches das Ganze beaufsichtigt hat, hatte wieder großen Spaß dabei!

Wie schon beim vergangenen Bricks@School konnten die Kinder in der ersten Stunde jedes Spiel erst einmal kennenlernen, anschließend durften sie dann in unseren Freibau-Bereich gehen oder etwas Malen. Auch dieses Mal hatten wir wieder Gesellschaftsspiele, wie „Mensch-ärgere-dich-nicht“ oder „Tic-Tac-Toe“ dabei.

Vielen Dank an den Freundes- und Förderkreis der Grundschule Jeddeloh e.V. für diese schönen Nachmittage und natürlich für den Kuchen und die sonstige Verpflegung für unser Team. Wir freuen uns schon auf kommende Bricks@School-Veranstaltungen!

 

Bricks @ School /\ © Maria Fichtner
Bricks @ School /\ © Maria Fichtner
Bricks @ School /\ © Maria Fichtner
Bricks @ School /\ © Maria Fichtner
BaM vor Ort: Verein des Monats im Famila Einkaufsland Wechloy

BaM vor Ort: Verein des Monats im Famila Einkaufsland Wechloy

Am vergangenen Samstag ist uns eine besondere Ehre zuteil geworden! Wir wurden zum Verein des Monats im Famila-Einkaufsland in Oldenburg-Wechloy gekürt!

Deshalb durften wir dort von 10.00 bis 18.00 Uhr zeigen, was die MOC-Künste unserer Mitglieder so hervorbringen, uns mit den Leuten vor Ort nett unterhalten und allgemein unseren Verein präsentieren.

Unser Pokal /\ © Maria Fichtner

Und da gab es einiges zu gucken und auch zum Mitmachen!

Wir haben unser Gemeinschaftsprojekt, die Micropolis ausgestellt, dazu hat (fast) jedes Vereinsmitglied ein 16 x 16 Noppen Stadtmodul beigesteuert. Des Weiteren gab es eine Bahnstrecke mit gemoccten und nicht-gemoccten Modularhäusern zu bestaunen. Hier fielen insbesondere die Feuerwache von Jan, die auf Basis des Modularsets 10197 entstanden ist, und die beiden von Dietmar gebauten Häuser ins Auge. Dietmar, mit seinem Hang zum „Andersartigen“ hat ein Haus gebaut, aus dem mehrere Spinnen krochen, ebenso wie ein Eckhaus, in das ein Ufo gestürzt ist.

Unsere kleine Ausstellung war gut besucht! /\ © Maria Fichtner

Dietmar hat außerdem einige seiner Steampunk-Kreationen zur Verfügung gestellt, seine Frau Marion ihr erstes MOC, einen Kirchblütenbaum aus Japan. Auch unsere Technic-Fans Günter und Jens haben ihre Fahrzeuge zeigen können. Für unsere kleinen und großen Besucher war es dabei ein besonderer Spaß, einige dieser steuerbaren Modelle auszuprobieren! Weitere MOCs kamen von Jörn mit seinem Maislabyrinth und Tammo mit seinen vor Kreativität strotzenden MOCs. Weitere Modelle kamen von Arne, Tina, Heike und Sven, wobei seine amerikanischen Feuerwehrautos sehr gut ankamen. Mary hatte Ihre Fotos mitgebracht.

Unsere Eisenbahnanlage /\ © Jan Göbel
Die Spinnen sind los… wenigstens ist die Feuerwehr schon da. /\ © Jan Göbel

Unsere Bau- und Malecke hat insbesondere die kleinsten LEGO®-Fans begeistern können, sie konnten ihrer Fantasie freien Lauf lassen, während die dazugehörigen Eltern die Ausstellung genossen!

Dazu konnten wir uns noch über einen großen Pokal und ein Preisgeld von 500,00 Euro freuen. Da wir der 53. Verein des Monats geworden sind, hat Familia schon über 25.000 Euro an ortsansässige Vereine ausgeschüttet. Super! An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön an Frau Hofmann und alle anderen Verantwortlichen des Famila-Einkaufsland Wechloy.

Es hat uns wirklich großen Spaß gemacht und wir freuen uns schon darauf einige Besucher bei der Bricks am Meer Ende April in Bad Zwischenahn begrüßen zu können.

Micropolis /\ © Jan Göbel
Verstecken spielen im Mais. /\ © Jan Göbel
Steampunk von Dietmar /\ © Jan Göbel
Beim Gewinnspiel konnten Eintrittskarten gewonnen werden /\ © Jan Göbel
Futuristische Monorail von Tammo /\ © Jan Göbel
Fluggleiter… oder so… /\ © Jan Göbel
Marions Kirschblütenbaum /\ © Jan Göbel
Werbung /\ © Jan Göbel
Eine Entführung in das Sistersystem – The Lego Movie 2

Eine Entführung in das Sistersystem – The Lego Movie 2

Es war klar, dass nach dem erfolgreichem ersten LEGO MOVIE, dem Spin Off mit Batman und dem unvermeidlichen NINJAGO-Film ein zweiter Film folgen musste. Wir haben also heute einige Mitglieder eingesammelt und haben uns heute gemeinsam „The LEGO® Movie 2“ im Kino angeschaut.

Zum Inhalt, in Kurzfassung:

In der Fortsetzung zum „The Lego Movie“ startet der immer freundliche und etwas naive Emmet in den Weltraum, um seine Freundin Lucy vor den Duplo-Angreifern zu retten. Diesmal führt das Abenteuer in die Tiefen des Weltraums, wo sich die Schwester-Galaxie (auch Sister System) und ganz neue Lego-Welten befinden.

Mehr wollen wir zum Plot an dieser Stelle nicht verraten! Wer ein ausführlicheres Review lesen möchte, kann sich bei Zusammengebaut umschauen: https://zusammengebaut.com/the-lego-movie-2-im-review-verklebt-65240/

Ingesamt fühlten sich wohl alle gut unterhalten, mir persönlich hat der zweite Teil sehr gut gefallen, da er noch mehr LEGO® Welten zusammenbrachte als der erste Film. Klasse fanden wir insbesondere, dass die zentrale Aussage des Films, nämlich das gemeinsame und kreative Spielen und Bauen, nicht zu kurz kam.

Kinokarten /\ © Maria Fichtner
Kinokarten mit Melone /\ © Maria Fichtner
Mitgliederversammlung mit Stammtisch im Februar

Mitgliederversammlung mit Stammtisch im Februar

Am vergangenen Freitag hatten wir unsere erste Mitgliederversammlung. Der Vorstand hat einmal Bilanz gezogen und einen Ausblick auf 2019 gegeben.

Unser Verein hat das erste Jahr seines Bestehens positiv beendet. Nach der Gründung am 5. Januar 2018 mit 16 Gründungsmitgliedern sind wir am Jahresende bereits 25 Mitglieder gewesen. Stand heute sind wir 28 Mitglieder, als Neumitglieder sind dieses Jahr bereits Jörg, Martina und Thorben eingetreten. Wir haben dieses Jahr einiges geschafft, auf das wir als Verein stolz sein können. Die Hauptveranstaltung Bricks am Meer im April war ein toller Erfolgt, mit knapp 85 Ausstellern und 3.500 Besuchern konnten wir zufrieden sein.

Unsere Mitglieder haben im letzten Jahr insgesamt 18 Veranstaltungen anderer Vereine und LUGs besucht. Leider müssen wir hier feststellen, dass es wenige Mitglieder sind, die vieles machen. Das ist aber nicht schlimm, viele Mitglieder sind neu in der AFOL-Szene und wir hoffen, dass ein paar neue Gesichter unseren Verein extern vertreten werden. Als Verein haben wir mit unseren MOCs so knapp 75.000 Menschen erreicht. Ein großer Meilenstein war für uns natürlich die Anerkennung als LEGO-LUG im Juni 2018. Das war so nicht geplant, aber wir profitieren davon, sieht man mal ins Lager.

Besonders bedanken möchte sich der Vorstand bei den Mitgliedern, die einen LEGO-Wunsch vom Bad Zwischenahner Wunschbaum übernommen haben. Wir wollen uns auch im November 2019 daran beteiligen.

2019 wird wieder ein spannendes Jahr, mit vielen Aktivitäten, bereits geplant sind:
+ Bricks am Meer 2019 in Bad Zwischenahn
+ Bricks @ School in Jeddeloh I
+ Verein des Monats im EKZ Wechloy
+ Gemeinsamer Kinobesuch im Februar
+ LUGBULK 2019
+ Vorstellung der Vereinsmitglieder auf der Homepage

Demnächst werden wir gemeinsam den LEGO® Movie 2 im Kino gucken!

Neben den Formalien haben wir natürlich wieder gemeinsam gespeist und es gab noch einen LEGO® Wühltisch, bei dem sich der heimische Steinevorrat ergänzen ließ!

 

Gemeinsames Abendessen im Anschluss an die Mitgliederversammlung /\ © Maria Fichtner
Die besten Steine werden gesichtert /\ © Maria Fichtner

 

 

Mal was Informatives – der Stammtisch im Januar 2019

Mal was Informatives – der Stammtisch im Januar 2019

Dieser Stammtisch hatte eine kleine Besonderheit zu bieten. Neben dem regen Austausch über geplante MOC´s, neue Sets und interessante Bauchtechniken gab es diesmal einen Vortrag zur Nutzung des Portals Bricklink.

Bricklink ist ein Portal auf dem private und gewerbliche Händler, gebrauchte und auch neue LEGO®- Steine verkaufen. Marion und Andreas haben den Mitgliedern am vergangenen Freitag mal Hilfestellung beim Such- und Bestellvorgang gegeben. Auch einige unserer Mitglieder konnten Tipps und Tricks zur Handhabe des Portals beisteuern.

Anschließend haben wir uns noch über die nächsten geplanten Events unterhalten und wer MOC´s beisteuern könnte oder sogar mit zu den Ausstellungen kommen möchte.

Alles in Allem wieder mal ein gelungener Stammtisch!

Unser Stammtisch findet an jedem ersten Freitag im Monat statt, Gäste sind jeder Zeit willkommen. In der UrBar im BTB Oldenburg treffen sich interessierte und Fans der Bausteine ab 19.00 Uhr. Der nächste Stammtisch findet am 08.März statt!

Große Runde beim Stammtisch im Januar 2019 /\ © Maria Fichtner
BaM on Tour: Delme Bricks 2018 ein Review

BaM on Tour: Delme Bricks 2018 ein Review

Große Kinderaugen verfolgen unseren Weihnachtszug und die schnelle Bahn auf den Gleisen im Weihnachtsdorf! Beeindruckte Besucher würdigten die Baukünste unserer Vereinsmitglieder.

Und zahlreiche Kinder erfreuten sich an den vielen Mitmach-Möglichkeiten; steuerbare LEGO® Technik Fahrzeuge, die Züge, LEGO®-Malbilder und natürlich auch viele Steine zum kreativen Bauen!

Beuscher der Delme Bricks /\ © Maria Fichtner

Auf beide Tage verteilt besuchten rund 2.750 Menschen die Delme Bricks im Jute Center Delmenhorst insgesamt also ein großer Erfolg! Nach einem ausgiebigen Bestaunen der ausgestellten MOC´s von vielen unserer Mitglieder und netten Gesprächen, konnte auch noch ein bisschen geshoppt werden. Kurz um: es war für jeden den die kleinen Steine begeistern etwas dabei! Und unser Team hatte auch viel Spaß!

Ninjago City mit Hafen von Jonas Morgen /\ © Maria Fichtner

Vielen Dank nochmal an die vielen Helfer und alle die etwas zu dieser Ausstellung beigetragen haben! Wir freuen uns schon auf die kommenden Veranstaltungen! Besucht uns doch mal beim Stammtisch in der Ur Bar am 11.01.19 oder kommt zur nächsten Bricks am Meer nach Bad Zwischenahn am 26.-28.04.19!

Hier noch ein paar Eindrücke von der Ausstellung, zum Teil vor dem Ansturm der vielen Besucher!

Impressionen der Delme Bricks 2018 /\ © Maria Fichtner
Micropolis des Vereins /\ © Maria Fichtner
Weihnachtsmann mit Ehefrau und Nussknacker von Irene /\ © Maria Fichtner
Maislabyrinth, Lord Mc Corn von Jörg und Hedwig von Jan /\ © Maria Fichtner
Sternensinger im Weihnachtsdorf von Tina /\ © Maria Fichtner
BaM on tour: LEGO World Uetrecht

BaM on tour: LEGO World Uetrecht

Einige reisen, andere bleiben zu hause, aber wir haben ein paar sehr reisefreudige Mitglieder. So waren Marion und Andreas in Uetrecht zur dortigen LEGO World. Das die Niederlande immer eine Reise wert sind, kann man nun in ihrem Bericht nachlesen:

„Manch einer mag denken wir seien verrückt – wir denken, wir sind LEGO-Fan´s.

Und so mag es auch nicht verwundern, daß wir am Freitag, den 19.10. morgens um 5 Uhr nach Ütrecht zur Lego World fuhren.

5 Stunden und ein paar Baustellen später hatten wir pünktlich um 10 Uhr jaarbeurs erreicht.

Die Annahme, wir würden nun „Stundenlang“ an der Kasse anstehen, hat sich direkt in Luft aufgelöst. Es gab lediglich eine Taschenkontrolle, wobei nicht das mitgebrachte Getränk, sonder das Handyladekabel genauer betrachtet wurde und schon ging es weiter zum scannen. Praktischerweise hatten fast alle eine ausgedruckt Eintrittskarte, die es online für 19,50 € gab, dabei. (Vorort hätte man 25 Euro pro Person gezahlt.)
Und schon war man mitten drin in 35.000 m² gefüllt mit bunten Plastiksteinen!

Ein kurzer Blick auf den Lageplan und erst mal ab in die Fan-Zone und zum GBC. (great ball contraption). Nachdem wir unsere Freunde begrüßt und unsere Sachen verstaut hatten, starteten wir einen Rundgang. Nach beeindruckenden MOC´s und viele neue Ideen gab es dann einen Rundgang durch die Messehallen sowie eine Pause am Poffertje Stand.

Da sich die Ausstellungsfläche über 4 Hallen verteilte und immer große Themenbezogen Areale geschaffen wurden, hatte mach nicht das Gefühl, von den Eindrücken erschlagen zu werden. Im Gegenteil, man konnte sich gut auf das jeweilige Angebot einlassen und wie auf den Fotos zu sehen ist, taten das nicht nur die Kinder!

An Ruhepunkten mit Speisen und Getränken mangelte es nicht, allesamt sehr originell und einladend.
Ein weiterer Pluspunkt waren die überall verlegten Teppichfliesen. Sie dämpften die Geräusche, ließen die Kinder auch barfuß spielen und nahmen den Messe-Hallen-Charakter.
Die Gastronomie Preise waren einer Messe entsprechend.

Nachdem wir dann auch unsere Lego World Ütrecht Minifig zusammengesteckt hatten (jeder bekam einen bedruckten Oberkörper) machten wir uns wieder auf den Weg zum GBC um noch eine Weile mitzuhelfen.

Unser Glück war es, das wir den Freitag erwischt hatten! Es war gut Besucht, aber nicht zu voll.
Wir hatten einen wunderbaren Tag mit viel Lego, mit Freunden, mit neuen Eindrücken und netten Gesprächen.
Gegen 17 Uhr machten wir uns auf den Rückweg, wohlwissend, daß es eigentlich Wahnsinn ist, eine solche Strecke zu fahren, um eine ABS Ausstellung anzusehen und mit dem festen Vorsatz, es nächstes Jahr wieder zu machen!

 

Vielleicht sieht man sich dann dort

Steinige Grüße

Marion“

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.