Autor: Jan

Bricks am Meer e. V. ist eine LUG

Bricks am Meer e. V. ist eine LUG

Vor einem Monat hatten wir eine Mail in unserem Postfach: „Congratulations, your LUG application has been approved.“ Wir sind ab sofort eine offizielle LEGO USER GROUP (LUG). Als LUG haben wir besondere Vorteile: wir erhalten Informationen aus erster Hand, erhalten Support für unsere Events, erhalten Support für eigene Projekte und stehen in regelmäßigem Austausch mit AFOLs aus der ganzen Welt. Dafür müssen wir aber einiges leisten, so erwartet LEGO von uns regelmäßige Events, Treffen, die Teilnahme an Aktionen und Reports.

Zur Zeit gibt es weltweit über 300 LUGs, die meisten in Nordamerika und Europa, aber auch u.a. in Costa Rica, Kolumbien und Brunei. LEGO unterscheidet dabei in sog. RLUGs (regionale LUGs, so wie wir eine sind) und Fan Media Sites, bspw. zusammengebaut.com.

Bricks am Meer wird durch den LUG-Ambassador Jan vertreten, seine Stellvertreter sind Anja und Chrissi.

Bricks am Meer e. V. zu Besuch im Legoland Günzburg

Bricks am Meer e. V. zu Besuch im Legoland Günzburg

Letzten Montag trafen sich vier Mitglieder unseres Vereins im Legoland Günzburg. Anja, Jan, Andreas und Kjell nebst Familienmitgliedern haben sich bei traumhaften Wetter einen schönen Tag gemacht. Highlight war natürlich die LEGO-Fabrik, hier kann man lose Steine kaufen. Der Preis von 9,00 EUR je 100g ist zwar kein Schnäppchen, aber als AFOL ist man gewohnt, in den sauren Apfel zu beißen. Besonders die eher selten Steine, wie die neuen Ninjago-Zaunelemente in Gold oder rote Bambusstengel lohnen dann doch einen Einkauf.

Star Wars / © Jan Göbel

Wenn man schon mal da ist, wurde natürlich auch ein Rundgang durch das Miniland getätigt. Hier fallen natürlich die großen Star Wars-Modelle und die maßstabsgetreuen Hochhausmodelle auf. Aber auch in Hamburg, den Niederlanden, Berlin oder Venedig lassen sich viele Details finden. Einige Achterbahnen und Fahrgeschäft wurden ausgiebig genutzt, außerdem konnte man sich im parkeigenen Shop mit selten Sets und Klamotten eindecken.

Venedig / © Jan Göbel

Uns hat es wieder sehr gut gefallen, leider ist der Park für einen Wochenendtrip etwas weit weg. Aber wenn man mal im Allgäu Urlaub macht, sollte man einen Besuch mit einplanen.

Hier geht es zur Galerie

Bricks am Meer e. V. stellt aus bei der 1. Lehrter LEGO® Ausstellung

Bricks am Meer e. V. stellt aus bei der 1. Lehrter LEGO® Ausstellung

Organisiert wurde die Veranstaltung von Michi Gerkens, der auch bei Bricks am Meer 2018 einer der Erbauer des Halloween-MOCs war. Und da man sich unter Freunden hilft, sind Chrissi und Jan heute morgen sehr früh aufgestanden und nach Lehrte gefahren.

Auf zirka 350qm haben vorwiegend regionale Aussteller aus Hannover und umzu ihre MOCs gezeigt. Für die Mitglieder der neugegründeten LEGO User Group LUG Connected war es eine der ersten Ausstellungen. Sie zeigten unter anderem mehrere City Layouts, ein Star Wars MOC und sehr große Minifigs. Jürgen von Steineland Harz + Heide hatte eine Landschaft im Stil der 1970iger Jahre gebaut, die Einfachheit der damaligen Baumöglichkeiten ist mit heute nicht zu vergleichen. Außerdem hat er viele Klein-MOCs präsentiert. Von Markus (alias Marwel), der leider für Bricks am Meer absagen musste, kam unter anderem der berühmte Bauwagen von Peter Lustig aus Löwenzahn.

Bazwi on tour, mit Batman als Bodyguard /\ © Jan Göbel

Chrissi hatte sein Scarif-MOC dabei und Jan hat seine Feuerwache, die Micropolis und kleine MOCs ausgestellt.

Besonders klasse war, dass wir wieder neue Kontake zu regionalen AFOLs knüpfen konnten. Ein regelmäßiger Austausch mit den Hannoveranern, auch persönlich, soll in Zukunft stattfinden.

Danke Michi für die nette Veranstaltung!

Saturn Startrampe /\ © Christopher Finke
Star Wars MOC von LUG Connected /\ © Christopher Finke

 

Micropolis, von Jan, Andres, Matthias /\ © Jan Göbel

 

L Ö W E N Z A H N /\ © Christopher Finke

 

Jans Feuerwache /\ © Christopher Finke

 

LEGO® Börse in Oldenburg

LEGO® Börse in Oldenburg

Zusammen mit der URBAR des BTB Oldenburg, Alexanderstr. 207, Oldenburg, veranstaltet der Verein Bricks am Meer e. V. am 6. Mai von 10.00h bis 15.00h die erste LEGO® Börse in Oldenburg. Bei zehn Händlern kann man sich mit losen Steinen, Kleidung und seltenen Sets eindecken.

Für das leibliche Wohl wird gesorgt, der Eintritt kostet 2,00 EUR für Erwachsene und 1,50 EUR für Kinder von 6 – 16 Jahren.

 


6. Mai 2018
10.00 bis 15.00h

Urbar des BTB
Alexanderstraße 207
Oldenburg

Bricks am Meer-Ausstellung: DANKE für zwei tolle Tage an 3.800 Besucher!

Bricks am Meer-Ausstellung: DANKE für zwei tolle Tage an 3.800 Besucher!

Wir können einfach nur DANKE, DANKE, DANKE sagen für zwei tolle LEGO® Tage in der Wandelhalle Bad Zwischenahn. Unsere Lego-Ausstellung hat unsere Erwartungen wieder einmal übertroffen und es hat unglaublich viel Spaß und Freude gemacht, zu sehen, wie gut unsere Veranstaltung angenommen wurde.

50 Aussteller aus Deutschland, Ungarn und den Niederlanden zeigten auf 700qm ihre MOCs. So konnte man eine coole Time Lap von den LOWLUG-Mitgliedern aus den Niederlanden sehen oder über die technischen Möglichkeiten einer GBC von Maico staunen. Jürgen aus Köln hatte den Kölner Dom mitgebracht, sein Burj Khalifa im gleichen Maßstab stand daneben. Besonders gut kam auch seine SATURN V an. Eine Monorail-Gemeinschaftsanlage, federführend von Schwabenstein 2×3 betreut, viel Star Wars unter anderem von Ruben, Jannes und Jonas, die Freunde vom Steineland Harz + Heide mit verschiedenen Modellen und viele weitere tolle MOCs waren zu sehen.

Lowlug /\ (c) Robert Heinke

Großen Anklang fand auch Wolfgangs Bad Zwischenahn-MOC mit dem Anleger im Kurpark, dem Bootsverleih, dem Strandcafe und den drei Fahrgastschiffen. Sein neustes Projekt ist die St. Johannis-Kirche. Sehr gut kam auch die große Modelleisenbahnanlage der AFOLs Lausitz an. Es ist immer schön längere Züge zu sehen. Sven war wieder mit den Feuerwehrfahrzeugen da, Ralf mit seinen Burgenmodulen, Wolfgang und Anna mit Sparschweinen und so weiter…

Jörns Maislabyrinth /\ (c) Robert Heinke

Unser noch junger Verein war in voller Stärke vertreten. Viele von uns haben zum ersten oder zweiten Mal auf einer Ausstellung ihre Bauwerke präsentiert. Tinas Modularhäuser, Dietmars Steam Punk, Bastelandis Klein-MOCs, Tammos Fantasiemodelle, Jörns Maislabyrinth oder Anjas und Jans Feuerwache kamen gut an. Arne hat sein MOC vom Bahnhof in Hogsmeade aus den Harry Potter-Filmen gerade noch rechtzeitig fertigbekommen. Besonders freuen wir uns, dass mit Nils ein neues Mitglied gewonnen wurde, sein Tatooine-MOC mit einem Rancor als King Kong war klasse. Als Gemeinschaftsprojekt konnten wir zusammen mit AFOL-Freunden eine schöne Microscale-Anlage präsentieren.

Der traditionelle AFOLs Abend auf der MS Bad Zwischenahn war super, es passte einfach alles, die Stimmung war entspannt, das Essen lecker und der Sonnenuntergang über dem Zwischenahner Meer der perfekte Abschluss.

Eisenbahnanlage der AFOLs Lausitz /\ (c) Robert Heinke

Unser Dank geht an alle Helfer, Aussteller und Freunde für eure Mühen, eure Hilfsbereitschaft, eure Freundschaft und euren Einsatz in allen Lagen. Nur als TEAM waren wir stark und das haben wir bewiesen.

Besonderer Dank geht aber an:

+ Denise und Henning und das ganze Team der Kurverwaltung Bad Zwischenahn
+ Andres Lehmann und Matthias Kuhnt von Zusammengebaut.com
+ Ilka vom Bad Zwischenahn Journal
+ Can von Rebaz Grill
+ Christian Korte von der NWZ
+ Das Team der Weißen Flotte Bad Zwischenahn
+ Martin Schild
+ BILD Bremen

Bricks am Meer auf der Floating Bricks in Hamburg

Bricks am Meer auf der Floating Bricks in Hamburg

Unser Mitglied Andreas Hugel, besser bekannt als „Bastelandy“ hat unseren Verein auf der Floating Bricks-Ausstellung letztes Wochenende im Hamburger Cruise Center vertreten. Bastelandys Kleinst-MOCs zeigen, dass man auch mit wenigen Steinen tolle Exponate bauen kann, es kommt nicht nur auf die Größe der Modelle an. Knapp 10.000 Besucher staunten über große und kleine Modelle von AFOLs aus mehreren Ländern. Hier ein paar Eindrücke in Bildern.

 

Bricks am Meer zu Besuch in Ungarn

Bricks am Meer zu Besuch in Ungarn

Am 10. und 11. März fand die erste Bricky Ways LEGO®-Ausstellung im ungarischen Györ statt. Von unserem Verein war Jan Göbel als Aussteller vor Ort. Insgesamt 20 AFOLs aus Ungarn und Deutschland zeigten ihre Kreationen, u.a. eine große Eisenbahnanlage, die Route 66 und eine antike Welt.

Jan wollte seine komplette Burg ausstellen, sie sollte per Spedition nach Ungarn transportiert werden. Leider musste Jan feststellen, dass zwei Kartons fehlten und der Rest der Burg ein Totalschaden war. So konnte nur ein Bruchteil ausgestellt werden. Neben Teilen der Burg hat Jan ein paar Kleinmocs gezeigt.

Beeindruckende Zugmodelle von Donat Raab /\ (c) Jan Göbel

Das Highlight war natürlich die Eisenbahnanlage mit über 30m Schienenlänge. Hier konnten auch realistische Zugkombination gefahren werden. Außerdem gab es eine tolle antike Anlage, mit Fabelwesen, Gladiatorenschule und Tempel. Aus Deutschland kamen die Route 66 und die bereits in Bad Zwischenahn gezeigten Spiele von Zypper.

Ralf Klasing hat seine PCS-Burg-Modelle wieder aufgebaut und so entstand am Wochenende eine wie immer neu und anders aussehende Burg, die Lust auf mehr auf der Bricks am Meer 2018 macht.

An einem Stand konnten günstig Einzelsteine erworben werden. Jan hat die Zeit genutzt und ein weiteres Micropolis-Modul gebaut.

Hundepark von Jan /\ (c) Jan Göbel

Auf dem AFOLs Abend mit Blick auf die Altstadt konnten neue Kontakte geknüpft werden.

Trotz des Transportschadens war es eine tolle Veranstaltung und wir würden uns freuen, wenn es eine Wiederholung gibt.

Viel Werbung für kleine Steine

Viel Werbung für kleine Steine

An diesem Wochenende waren wir mit einigen Mitgliedern auf der Gewerbe- und Verbrauchermesse in der Wandelhalle Bad Zwischenahn. Wir haben dort Werbung für unsere Ausstellung in vier Wochen gemacht, die am gleichen Ort stattfinden wird. Außerdem konnten wir unseren jungen Verein vorstellen und neue Kontakte knüpfen.

Damit jeder Besucher erkennt, dass es sich um eine LEGO® Veranstaltung handelt, haben einige Mitglieder ihre kleinen MOCs mitgebracht. Tammo hat sein Dangast-MOC ausgestellt, von Kjell kam eine einsame Pirateninsel. Einige Micropolis-Module kamen von Tammo und Jan. Auch ein paar Bausätze waren zu sehen, u.a. der VW Käfer 10187 von Jens und das Flaschenschiff und der Wall E aus der Ideas-Serie. Chrissi hat sein Star-Wars-MOC beigesteuert. Highlight war natürlich der bunte Eifelturm von Harry.

Dank der AFOLs Lausitz e.V., die uns ihre Minecraft-Kiste geliehen haben, konnten junge und junggebliebene Besucher kreativ tätig werden.

Bei einem Gewinnspiel konnten die Besucher Eintrittskarten für die Bricks am Meer 2018 gewinnen. Es musste „nur“ die korrekte Anzahl an 2×4 Steinen in einer Glasvase geschätzt werden. Samstag waren 191 Steine in der Vase, Sonntag 216.

Danke an Chrissi, Anja, Tammo, Jens, Irene, Harry, Katharina, Arne, Jan, Andreas, Kjell und Jörn für die Hilfe.

Besucht uns auf der Verbrauchermesse Bad Zwischenahn

Besucht uns auf der Verbrauchermesse Bad Zwischenahn

Am 3. und 4. März findet in der Wandelhalle Bad Zwischenahn die Gewerbe- und Verbrauchermesse des Konfetti-Verlags statt. Wir sind als junger Verein mit dabei und stellen uns zum ersten Mal der Öffentlichkeit vor. An unserem Stand im Lesesaal stellen wir einige unserer Eigenbauten, aber auch ältere Modular-Häuser aus.

Für unsere einen Monat später stattfindende Ausstellung Bricks am Meer können die Besucher die Anzahl der LEGO® Steine in einer Vase schätzen. Diejenigen, die am nächsten an der richtigen Lösung sind, gewinnen 2×2 Freikarten für die Bricks am Meer 2018.

Wir freuen uns auf euch!


Verbrauchermesse Bad Zwischenahn

Kurzentrum
Auf dem Hohen Ufer 34
26160 Bad Zwischenahn

Öffnungszeiten:
Samstag 11 – 19h
Sonntag 11 – 18h

Eintritt ist frei

Stammtisch Februar 2018

Stammtisch Februar 2018

Nachdem wir im Januar unsere Vereinsgründungssitzung hatten, fand am 02. Februar unserer erster regulärer Stammtisch im Jahr 2018 statt. Wir waren insgesamt 14 AFOLs, darunter einige neue Gesichter. Im Mittelpunkt standen dieses Mal unsere Micropolis-Modelle, welche nach und nach zu einer kleinen oder größeren Stadt wachsen sollen.

Was ist Micropolis?

Der Micropolis-Standard wurde 2010 von der amerikanischen TwinLUG aus Minneapolis und St. Paul festgelegt und hat seither weltweit viele Anhänger gefunden (http://twinlug.com/micropolis-micro-city-standard/). Auch wir haben uns im letzten Herbst erstmals an diesem Standard versucht und beschlossen, daraus ein Gemeinschaftsprojekt zu machen.

Ein Modul besteht aus 16 x 16 Noppen, vier Module bilden einen City-Block. Jeder Block ist von zwei Seiten im rechten Winkel von einer Straße (zwei Noppen breit) und einem Bürgersteig (eine Noppe breit) umgeben. Autos haben das Maß 1 x 2 Noppen, LKW oder Busse bis 1 x 4 Noppen.

Unsere ersten Module

Auch wenn wir schon wussten, dass wir einige tolle Micropolis-MOCs sehen würden, so zum Beispiel die Tammos Kartbahn, welche bereits bei Brothers-Brick gefeatured wurde (https://www.brothers-brick.com/2018/01/30/money-cant-buy-happiness-can-buy-go-kartt), waren wir alle erstaunt, welche tolle Wirkung es hatte, die mehr als 20 Module zusammenzustellen und als Anfang unserer Stadt zu sehen.

Aufgrund dieses Eindrucks waren wir uns alle einig, dass dies erst der Anfang ist und wir die Stadt noch weiter wachsen lassen wollen. Und wer weiß, vielleicht könnt ihr sie ja noch in diesem Jahr auf der einen oder anderen Ausstellung begutachten?!

Hab ihr Lust bekommen, bei uns mitzumachen? Dann schreibt uns eine E-Mail an info(at)bricks-am-meer.de. Die Termine für unseren Stammtisch findet ihr im Veranstaltungskalender.