BaM MOC: Akademie der Wissenschaften von Dietmar

BaM MOC: Akademie der Wissenschaften von Dietmar

Ungewöhnliche Zeiten erfordern von unserem LEGO Verein Bricks am Meer e.V. ungewöhnliche Wege zu gehen. So sollte eigentlich in diesem Jahr unsere bekannte LEGO Ausstellung Bricks am Meer in der Wandelhalle in Bad Zwischenahn bereits zum vierten Mal die Besucher erfreuen. Aber dank Corona kam alles anders…

Mit der heutigen Vorstellung starten wir eine ganze Reihe von Artikeln, in denen die Mitglieder unseres Vereins Bricks am Meer e. V. ihre selbstgebauten LEGO Modelle (MOCs = My Own Creation) präsentieren, die eigentlich auf der Ausstellung gezeigt werden sollten, und nun online dem Publikum vorgestellt werden.

Den Auftakt macht heute unser „Meister-Bauer“ Dietmar Bosold mit seinem Modell:

„Akademie der Wissenschaften um das Jahr 1900“

Das LEGO Modell zeigt ein Gebäude etwa aus dem Jahr 1900 oder etwas früher, wie es damals überall in Europa gestanden haben könnte. Interessant sind bei diesem Baustil natürlich die Verzierungen der Fassade, die zu der Zeit üblich waren. Das Modell hat kein spezielles Gebäude als Vorbild, als Name wurde mal gewählt: Akademie der Wissenschaften, da es so durchaus ein Universitätsgebäude oder etwas Ähnliches gewesen sein könnte.

Das MOC ist im sogenannten Minifiguren–Maßstab gebaut, passt also von der Größe her zu den LEGO Minifiguren, von denen hier auch einige vertreten sind, mit dem zurzeit passenden Kleidungsstil. Das Modell ist auf drei Baseplates 32 x 32 errichtet und besteht aus drei Teilen, die einfach nur zusammen geschoben werden. Dadurch ist es einfach zu verpacken und zu transportieren. Die Gesamtbreite beträgt damit 76 cm, die Höhe in der Mitte 44 cm. Von der Größe her passt es zu den Sets der Modularhäuser, hat aber im Gegensatz zu diesen keine Inneneinrichtung. Der Gehweg auf der Vorderseite hat eine Breite von 7 Noppen, ist damit auch an die Modularhäuser angepasst und kann mit diesen, oder anderen MOCs zu einer Häuserzeile aufgestellt werden, z.B. in einer Gemeinschaftsanlage auf einer Ausstellung.

Die Seitenwände und die Rückseite sind bewusst schlicht gehalten, da diese in einer Ausstellung normalerweise nicht sichtbar sind.

Anzahl der Steine:

Es sind etwa 7.800 LEGO Teile verbaut, die Bauzeit, also abends oder am Wochenende waren etwa 4 Wochen.

alle Fotos © Dietmar Bosold / Bricks am Meer e. V.

Gerne hätten wir dieses Modell live bewundert. Aber so müssen wir die reale Begegnung mit diesem wunderschönen Modell wohl auf die nächste Bricks am Meer Ausstellung verschieben.


Schreib uns gerne eure Meinung in die Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.